Technologie Toner: Vorteile gegenüber anderen Verfahren

 

 

Auf dem Druckermarkt stehen generell die Optionen des Tinten- sowie des Laserdruckers zur Verfügung. Der letztere nutzt Toner zur Färbung. Was jedoch sind Vorteile von Tonern gegenüber Tinte? Nicht nur die wesentlich längere Lebenszeit von Laserdruckern.

Laserdrucker überzeugen durch Mengenbewältigung
Grundsätzlich – der reinen Optik nach – überzeugen hochwertige Toner durch eine hohe Farbqualität und entsprechend durch eine klare Fotoechtheit. Mit einer Tonerfüllung lassen sich außerdem bis zu 5.000 Seiten und mehr drucken – dies wäre mit einer Tintenpatrone nicht möglich. Somit lässt sich mit Tonern sehr wirtschaftlich und auch in großen Mengen kalkulieren. Dokumente, die per Laserdrucker und somit per Toner ausgedruckt werden, sind sofort trocken und verwischen nicht – ganz im Gegensatz zu Tintenausdrucken. Die Druckgeschwindigkeit bei einem Laserdrucker übertrifft die eines Tintenstrahldruckers um Längen (nämlich kann dies bis zu 500 Seiten pro Minute (DIN A 4) oder auch 1.600 Seiten pro Minute (Endlospapier) betragen). Tintendrucker lassen die Tinte in einer Patrone eintrocknen, wenn die Apparatur länger nicht benutzt wird. Dieser Aspekt entfällt völlig beim Tonerpulver.

Toner liefern gestochen scharfe Ausdrucke
Ebenfalls vorteilig bei Tonern ist es, dass sie in ihrer Qualität völlig gleichwertige Ausdrucke produzieren – unerheblich, um welche Papiersorte es sich handelt. Feine Konturen werden gestochen scharf ausgedruckt – was bei Tintendruckern nicht generell der Fall ist. Tonerausdrucke sind beständig gegen UV-Strahlung (im Gegensatz zu Tintenausdrucken). Diese Resistenz betrifft auch Feuchtigkeit: So sind es umso mehr Laserdrucker, die für die Reise empfohlen werden können. Toner sind unbegrenzt lagerfähig.

Durch Laserdrucker können Druckdaten mit verschiedenen Auflösungen ohne Qualitätseinbußen bearbeitet werden – dies auch im Rahmen von Rasterauflösungen. Laserdrucker sind ebenfalls netzwerkfähig (nämlich drahtlos anschließbar) und mit einer sehr großen Papierkassette (nämlich bis zu 2.000 Seiten) zu betreiben. Laserdrucker – somit die Tonertechnik – dienen bei sehr vielen Druckaufträgen auch im Rahmen von Privathaushalten (bzw. bei Büros, die innerhalb einer Privatadresse betrieben werden); zahlreiche Kopien, Korrespondenz oder Rechnungen – aber auch Fotos lassen sich durch Toner angemessen präsentieren und verschicken. Umweltfreundliche Laserdrucker bzw. Tonerverpackungen sind mit dem "blauen Umweltengel" gekennzeichnet.