Sprachsteuerung Apple Siri

Smartphones zählen heute zu den beliebtesten Gadgets, die der Markt hergibt. Mittlerweile handelt es sich bei jedem zweiten verkauften Handy um einen solchen Alleskönner für die Hosentasche. Nicht ganz unschuldig daran ist natürlich das kalifornische Unternehmen Apple, dass vor einigen Jahren mit der ersten Generation des iPhone den Grundstein für den Erfolg dieses Gerätesegmentes legte. Aktuell wird das Apple iPhone 4S erfolgreich verkauft, was unter anderem auf einige Features wie Zweikernprozessor und Full HD Kamera zurückzuführen ist.

SIRI als Kaufargument

Zu den spannendsten Erneuerungen im direkten Vergleich zum Vorgänger iPhone 4 zählt besonders der integrierte Sprachassistent, den Apple SIRI nennt. Die intelligente Spracherkennung führt dazu, dass sich zahlreiche Funktionen mit der eigenen Stimme nutzten lassen, ohne dass der Touchscreen dafür bedient werden muss. Um SIRI zu starten, sollte der Home-Butten etwas länger gedrückt werden und schon startet die Applikation. Mit einem Klick auf das Mikrofon-Symbol wird die Spracherkennung gestartet und der Nutzer kann direkt loslegen und SIRI beispielsweise nach dem Datum oder der Uhrzeit fragen. Auch Wetter- und Kontaktinformationen können so zuverlässig abgerufen werden.

SMS diktieren

Nutzer, die täglich mehrere Kurznachrichten versenden, dürften SIRI sehr praktisch finden. Auch längere Nachrichten können dem iPhone diktiert werden und an einen beliebigen Kontakt übermittelt werden. Auch das Vorlesen erhaltener Nachrichten klappt meist erstaunlich gut. Zwar ist Apples Sprachsteuerung innovativer und zuverlässiger als das, was die Konkurrenz von Android und Windows Phone zu bieten hat, dennoch schleichen sich immer wieder kleinere Fehler und Missverständnisse ein. Die englische Ausführung von SIRI ist da deutlich robuster. Es bleibt jedoch die Hoffnung, dass Apple sein Voice-Tool per Update verbessern wird. Nicht zu vergessen ist auch, dass SIRI eine Internetverbindung benötigt. Ist man per WLAN online, kommen die Antworten recht zügig, was bei einer mobilen Datenverbindung schon Mal einige Sekunden länger dauern kann und dabei natürlich Traffic verbraucht. Dennoch kann SIRI äußerst praktisch sein und die Smartphone-Nutzung viel effizienter gestalten.